Über mich

Nach meinem Gesangsstudium war ich langjähriges Mitglied als Solistin am Stadttheater Pforzheim. Nach der Geburt meiner beiden Kinder widmete ich mich dem Unterrichten. Seit 2003 habe ich einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart inne. 2013 lernte ich die renommierte Gesangspädagogin Margreet Honig und ihre Stimm-, Atem- und Körperarbeit kennen. Ich war so von ihrer Atemarbeit begeistert, dass ich mich am Institut für den Erfahrbaren Atem nach Ilse Middendorf zu einem Kurs anmeldete. Es blieb nicht nur bei dem Einen. Ich besuchte einen zweijährigen Intensivkurs und beschloss danach die 3 1/2- jährige Ausbildung zur Atempädagogin zu machen. Die Arbeit am Erfahrbaren Atem bereichert nicht nur meine persönliche Entwicklung, sie ist auch immens wertvoll bei der Weitergabe für meine Schüler und Studenten, die dadurch eine wunderbare stimmliche Entfaltung erfahren und große Erfolge erzielen. Es ist mir ein großes Anliegen, meine Erfahrung mit dem Erfahrbaren Atem mit anderen zu teilen. Obwohl es ein Bewußtwerdungsweg ist, der jedem Menschen durch den Atem die Kraft in sich selbst aufzeigt, ist es doch auch in erster Linie für uns Sänger entscheidend, wie wir mit ihm umgehen, um im Außen mit uns und unserer Stimme in Erscheinung zu treten.

Seit September 2019 unterstütze ich die weltweit gefeierte Sopranistin Melanie Diener und den US-amerikanischen Bariton Thomas Hampson bei der Internationalen Opernwerkstatt Waiblingen als Atemcoach.

Im Januar 2020 schloss ich meine Ausbildung zur Atempädagogin/Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf® mit Erfolg ab.