Atemarbeit für Musiker*innen

Welche*r Musiker*in hätte es nicht gerne?

  • Den freien Ton
  • Den freien Klang
  • Die freie Stimme
  • Den freien Atem
  • Die Beweglichkeit
  • Die elastische Körperspannung
  • Das Eins-sein mit sich selbst und seiner Stimme
  • Die Verbindung zu seiner Mitte
  • Die Verbindung von Körper-Geist und Seele
  • Präsenz in jedem Augenblick

Den Schlüssel dorthin bietet die Arbeit mit dem Erfahrbaren Atem nach Prof. Ilse Middendorf. Durch das Wahrnehmen der Atembewegung wird der eigene Atem erfahrbar. Durch Dehnungen, Druckpunktarbeit, Tönen von Vokalen und Konsonanten und Bewegung aus dem Atem lernen wir die Gesetzmäßigkeiten unseres Atems kennen und erfahren so die verschiedenen Atemräume, sowie unseren Innen- und Außenraum.

Wenn es uns gelingt, den Atem frei zuzulassen, ihn strömen zu lassen ohne ihn zu manipulieren oder ihn in eine Richtung zu drängen, kann Freiheit entstehen und Wandlung geschehen. Dies ist ein zentraler Punkt in der Atemarbeit: „loslassen“, „geschehen lassen“, „sich einlassen“, “akzeptieren, was gerade ist“.

Atemarbeit heißt u.a., eine Balance finden zwischen: Hingabe und Achtsamkeit, Herz und Verstand, geben und nehmen, festhalten und loslassen, müssen und dürfen, zwischen wollen und einfach sein.

Mit der Zeit entsteht Atemkraft, die uns zu einer mühelosen Haltung und Aufrichtung bringt und Durchlässigkeit von Kopf bis Fuß erfahren lässt. Selbstvertrauen, Zutrauen und Mut werden gestärkt. So kommen wir zu mehr Ruhe, Gelassenheit und klarem Denken.

Wenn wir lernen uns unserem Atem zuzuwenden, werden wir seine ausgleichende, stärkende und heilende Kraft kennen und schätzen lernen.

Ziel der Atemarbeit für Musiker*innen:

  • Erdung, guter Stand
  • Eine vom Atem getragene Haltung und Aufrichtung
  • Sicherheit durch Spüren der eigenen Körpergrenzen
  • Freies Schwingen des Atems vom Kopf bis zu den Füßen
  • Tonisierende Körperspannung
  • Durchlässigkeit wird gefördert
  • Bewusstsein für den eigenen Körper wird geschult
  • Atemräume werden erfahren
  • Atemfluss wird bewusst wahrgenommen
  • Ureigenere Atemrhythmus wird erfahren
  • Blockaden und Spannungen können sich lösen
  • Stress und Lampenfieber kann abgebaut werden

Coaching als Einzel- oder Gruppenstunde (60 Min) möglich